Samstag, 16. Juni 2007

Einfach nicht fragen.

Der Moderator, der eben im ORF die Trooping The Colour-Parade kommentiert hat (Pferde! Marschmusik! Gleichschritt! Symmetrie! Riesige Kaltblütler namens Spartacus mit Pauken auf dem Rücken! Bärenfellmützen! Blitzblanke Stiefel! Und alles für eine Frau in Hellgrün!), trug zu seinem Anzug mit den viel zu kurzen Hosen einfache, gemütliche Hauspatschen aus Stoff (wie nennt man denn sowas auf Deutsch?).
mek (Gast) - 16. Jun, 17:38

"Puschn" nennt man die Patschen jedenfalls in Hamburg.
Das Gießen sollte man allerdings sein lassen.

gan - 17. Jun, 14:38

"Puschn" also.
Ich habe ja über "Hausschuhe" nachgedacht, aber irgendwie trifft es das auch nicht so wirklich. Sogar mein Sag es treffender lässt mich hier im Stich.

(Ich glaube, ich schulde dir noch eine mail.)
mek (Gast) - 17. Jun, 22:37

Mit Puschn versteht einen nur eine geographisch äußerst begrenzte Minderheit. Wie wärs mit dem althergebrachten (genormten) Stoffpantoffeln? Ist aber öde, ich weiß.

(Ja Schulden, allerdings bei einem attraktiven Leitzins)

Gananarama

hustensaft, baby

Archiv

Juni 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 9 
10
11
13
14
15
17
18
19
21
22
23
24
25
26
28
30
 
 

noch Fragen?

 

immer noch nicht genug?

marasit ätt hotmail dott komm

status

Online seit 3298 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jan, 21:27

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren